YW4M

 

YV4A

SSB-WPX 2001 / 2002 */ 2003 */
2004 
/ 2005 */2006 *

&

CQ-WW-DX (SSB) 2001 / 2002 / 2003 /
2005 / 2006 / 2007

* World-Champions ... :-)

 

 

 
   

Die YW4M-World-Champion-Crew (WPX 2002)
 © YV5IVB

 
 
 
Die YW4M-Crew (WPX 2003)
 
 

 

Die YV4A-Crew (CQWW 2007)

 
Hier ein GOOGLE EARTH Placemark von unserem DX-QTH in den Llanos.

 

Antennen ........

 

 

 

 

 
Im Vordergrund:
Ein  40 m hoher Turm mit Yagis und einem rotary Dipol für 80 m.
Ein weiterer, ebenfalls 40 m hoher Turm mit u. A.  zwei 4-element Yagis für 7 MHz, die man auch zusammenschalten kann (Resultat ist ein 8-ele-40m-Monobander).
   
   
28 MHz  Monobander YV5IQJ  in etwa 20m Höhe am unteren 40m - Beams des 8-el systems.

Ein "kleiner" 3-Band-Beam
(KLM)

YV5IQJ
zum Größenvergleich :-)

YV5IQJ noch bei der Inspektion

YV5AMH, YV5OBU

YV5EED

YV5LMW
 
   

 

Ein "Great Kiskadee" hat sich sein Nest am Rotor gebaut (2005)

 
 

Ein farbenprächtiger Vogel beobachtet unser Treiben.

 
 

Kurz vor Contestbeginn noch eine kl. Reparatur an der 40m Antenne (2005)

 

YW4M-Crew 2005

 
Die Contest-Station steht auf dem Lande in den Venezolanischen Llanos. Sie liegt gute 2 Autostunden von Caracas entfernt.
Die Bilder wurden am Ende der 6 Monate andauernden Trockenzeit gemacht. Normalerweise ist natürlich alles schön grün :-)

Der Grund der stürzenden Linien bei den Fotos ist das verwendete Weitwinkel-Objektiv, daß ich meistens benutzte, um möglichst viel "einfangen" zu können  :-)
Um das Gelände herum ist dichtes Gestrüpp in dem es unter Anderem viele Giftschlangen gibt. So zog ich es aus Gesundheitsgründen vor, die Bilder aus der näheren Umgebung zu machen ......

Das Antennensystem besteht aus 6 Gittermasten, auf/an denen jeweils mehrere Monobander montiert sind. Zwei der Masten sind 40 m hoch und die 3 restlichen ungefähr 25 m. Erwähnenswert wären der 8-Element-Monobander für 40m (2x4-element in Phase) und der rotary Dipol für 80 m.
Zwischen den Türmen sind einige Drahtantennen gespannt, und für den Empfang auf 160 m dient eine etwa 100m lange Beverage-Antenne nahe dem Erdboden.
Das Gelände ist etwa 10000 qm groß und besteht außer den Antennenanlagen aus 2 Häusern, wovon eines exklusiv zum Funken dient (mit Küche und sanitären Anlagen) und ein weiteres, welches vom Bewacher des Anwesens bewohnt wird.

BESONDERE ANERKENNUNG GILT YV5AMH !

Hier noch ein paar Photos vom CQWWDX 2005