Wir machten es uns an dem einzigen Strand der Insel "gemütlich", denn an anderen Stellen ist kein Zugang wegen der hohen Felswände möglich.
 
 

 

Steile Felswände zur unserer Rechten an der Einfahrt zur Bucht.

 
   

Kurz nach unserer Ankunft auf Chimana (Der Fels ganz links ist der des obigen Fotos.)

 
   

Teil unseres Equipments.

 

Das Klima auf der Insel ist extrem heiß. Die Vegetation besteht hauptsächlich aus verschiedenen Kaktusarten in allen Größen...

Besonders zum Wochenende kommen viele Leute mit ihren Yachten und ankern vor dem Badestrand.
Diejenigen, die weniger betucht sind, lassen sich mit Booten von Puerto La Cruz aus gegen ein Entgelt zu dieser oder auch anderen Inseln bringen.

Die Besucher der Insel können sich Stühle, Sonnenschirme oder auch eine der Hütten mieten.

Im Restaurant gibt es Erfrischungsgetränke, Bier aber auch gute Fischgerichte, allerdings zu gepfefferten Preisen. Der Gerechtigkeit halber möchte ich aber hervorheben, dass es toleriert wird, dass man auch Selbstmitgebrachtes verzehren kann und nur den Schatten in Anspruch nimmt.

Außerhalb der Zeiten des Touristenansturms bekamen die Teilnehmer der Expedition 40% Rabatt auf Essen und Trinken :-)
Wir konnten sogar nachts den Koch wecken, wenn wir Hunger verspürten.

 
   

Leguane sehen uns beim Antennenbau zu.

 
   

  YV5OBU mit einem der seltsamen Reptile :-)

 
   

YV2IF und AD6TF

   

Beam und Vertikalantenne

backforward